Feedbacks Selbsterfahrung

B.B. aus Idar-Oberstein

Das Selbsterfahrungswochenende war meine erste Selbsterfahrung im Gruppensetting, pandemiebedingt online. All meine abwartend-zurückhaltende Skepsis zu Format und Setting waren überraschend schnell verworfen, dank der gelungenen Rahmenbedingungen, die Melanie nicht nur in Worten sondern auch durch ihre Person und Interventionen vermittelte. Der durchweg wertschätzende und achtsame Umgang mit den Anliegen der TeilnehmerInnen und in der Fallbearbeitung ließ mich schnell sicherer werden, Vertrauen entwickeln, und tatsächlich auch Neugier und Lust, mich im wahrsten Sinne des Wortes selbst zu erfahren, Neues auszuprobieren. Das Wochenende war nicht – wie ich erwartet hätte – erschöpfend, sondern im Gegenteil anregend; ich darf mit vielen neuen Impulsen in die nächste Arbeitswoche starten. Vielen Dank dafür! Ich werde nicht das letzte Mal dabei gewesen sein.

 

Arzt, Zürich

Sehr gute Gruppenselbsterfahrung. Anstrengend und konzentriert, aber dafür habe ich viel für mich mitnehmen können. Es waren immer sehr angenehme Gruppen und eine tolle Moderation.

 

Robert Mehrwald, Worms

Ich empfinde die Selbsterfahrungswochenenden als sehr wohltuend, interessant und spannend. Es ist erstaunlich, wie viel Anteil man nimmt an den Themen der anderen Teilnehmer, obwohl man sich vorher nicht kannte und nur 3 Tage miteinander verbringt. Durch den sehr wertschätzenden, vertrauensvollen und aufmerksamen Umgang in der Gruppe entsteht ein echtes Gefühl menschlicher Verbundenheit; daran ändert auch das Online-Format nichts. Maßgeblich für all dies ist die Leitung durch Fr. Dr. Grindel, die den Rahmen setzt und den Gruppenprozess mit viel Erfahrung leitet.

 

Katharina Stechulat, Bad Homburg

Die Selbsterfahrungsgruppe ist sowohl als Präsensveranstaltung, als auch im Onlineformat von einer wohlwollenden, wertschätzenden und respektvollen Atmosphäre geprägt, die ein vertrauensvolles Arbeiten ermöglicht. Jeder Teilnehmer kann seine Themen einbringen, erhält Raum und konstruktive Rückmeldungen, Eindrücke der anderen Teilnehmer und wird dann zum Schluss - auch gerade durch die Leiterin - zu konkreten Möglichkeiten einer Veränderung in diesen Bereich durch eigene veränderte Handlungs- oder Denkweisen hingeführt. Insgesamt ist diese Gruppe eine wertvolle Möglichkeit, sich mit seinen eigenen Konflikten und Schwierigkeiten zu beschäftigen. Ich habe schon viel profitiert, habe mich in der Gruppe sicher gefühlt und auch Monate später kommen mir immer wieder einzelne Themen und Gedanken in den Sinn.

 

Antonia Dörr, Florstadt

In einer Gruppe von ca. 12 Teilnehmern erfolgt die Gruppenselbsterfahrung in der Gestalt, dass nach Vorstellungs- und Morgenrunden jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, dies aber nicht tun muss!, sein eigenes Thema (wie z.B. ein aktuelles Problem) in der Gruppe vorzustellen. Die Gruppe stellt Fragen, um das Thema besser zu verstehen, und meldet ihr Empfinden beim Zuhören oder ihre Ideen zurück. Frau Dr. Grindel hat dabei eine moderierende Rolle und sichert den Rahmen. Dadurch ergibt sich ein konstruktives Reflektieren, ein Nachspüren in einem selbst, und man fühlt sich gelöster und erkenntnisreicher nach der Vorstellung. Abgerundet werden die Themenvorstellungen durch Reflektionen über den Gruppenprozess und Abendrunden. Während ich bei der Anmeldung befürchtete, die Gruppe könnte unangenehm oder schleppend werden, habe ich vielmehr festgestellt, dass die Zeit rast und ich von der Gruppe hervorragend profitieren konnte, sodass ich es uneingeschränkt empfehlen kann.

 

Stephanie Rudolph, Hannover

    Was erwartet mich bei dem Seminar?

    1. Einen Einblick in ein einen sehr gelungenen und hilfreichen gruppentherapeutischen Prozess bekommen.

    2. Die Möglichkeit in einer vertrauensvollen Umgebung mit eigenen Themen weiterzukommen.

    3. Wertschätzung und interessante Menschen mit interessanten Geschichten.

     

     

    Anja Hiltmann, Schleswig-Holstein

    Die Selbsterfahrung läuft in sicherem, gut strukturierten Rahmen ab. Es besteht die Freiheit, Themen einzubringen oder es eben nicht zu tun, ohne Zwang oder Druck. Die Selbsterfahrungsleiterin ist sicher und souverän.

     

    V. K. aus Hamburg:

    Vom 18.-20.09.20 habe ich zum fünften Mal an einem Selbsterfahrungs-Wochenendseminar teilgenommen, diesmal erstmalig online. Das Online Format hat mir nach anfänglicher Skepsis zugesagt, ich empfand die Arbeit in der Gruppe ebenso hochwertig wie bei den Präsenzveranstaltungen. Die Selbsterfahrungswochenenden kann ich uneingeschränkt empfehlen. Melanie Grindel ist eine einzigartige Seminarleiterin. Es gelingt ihr ganz selbstverständlich, psychodynamische Konzepte ressourcen- und lösungsorientiert umzusetzen. Es wird auch stets sehr auf einen wertschätzenden Umgang in der Gruppe geachtet und bislang hat noch jeder Teilnehmer in den abschließenden Feedbackrunden seine Zufriedenheit zum Ausdruck gebracht. Ich bin sehr dankbar, immer wieder wertvolle Impulse für die eigene Entwicklung mitzunehmen.


    A.S. aus Hessen:

    Es war eine sehr nette und angenehme Gruppe. Ich habe die Gruppendynamik als positiv und konstruktiv erlebt. Ich habe mich gut in der Gruppe integriert gesehen und wieder die Gelegenheit genutzt, mich einzubringen. Besonders gefallen hat mir wie immer, dass du zwischen den Teilnehmern vermittelst und in den Einzelarbeiten zentrale Aspekte jedes Einzelnen strukturieren sowie herausarbeiten kannst, ein paar Dinge kann ich mir abschauen und aneignen. Ich habe in den drei Wochenendseminaren viel über mich und meine Wirkung nach außen gelernt- vor allem mehr in mich und mein Bauchgefühl zu vertrauen, meine Stärken anzuerkennen und übermäßige Verantwortungsgefühle wie auch Zweifel langsam aber sicher abzulegen. Ich plane weitere Gruppen bei dir zu besuchen, hoffentlich auch wieder in Namibia.

     

    S.B. aus Hessen:

    Das WE habe ich als erfolgreich empfunden, vermutlich weil ich bei jedem einzelnen Thema was mitnehmen konnte. Ich fand die Gruppe authentisch und motiviert. Die Themen wurden intensiv unter verschiedene Aspekte bearbeitet. Der Umgang war wieder einmal respektvoll und wohlwollend. In der Gruppe habe ich mich aufgehoben gefühlt. Ich konnte ganz offen sein. Vielen Dank!

     

    N.P. aus Berlin:

    ich fand das Wochenende wieder erkenntnisreich und intensiv. Super fand ich den Halt und Zuverlässigkeit, die ich deinen Gruppen immer spüren darf. Ich möchte dir vom Herzen danken für die bisherigen Gruppen und Erkenntnisse, ich mache eine viel viel bessere, wertvollere Selbsterfahrung als ich gehofft habe und freue mich auf die Fortsetzung! 

     

    T.L. aus Hessen:

    Das Wochenende habe ich für mich selbst als sehr wertvoll empfunden. Die Atmosphäre habe ich als stets wertschätzend und wohlwollend empfunden. Daher war ein Thematisierung von selbst schwierigen Themen immer möglich. Die Gruppendynamik empfand ich zu jederzeit als sehr angenehm und der Thematik hinsichtlich Zeit und Lebhaftigkeit angemessen. Besonders gefallen hat mir die Leitung von Melanie, die eine führende und ordnende Funktion bei gerade großen unübersichtlichen Themenkomplexen ermöglichte und jede Thematik zu einem sehr zufriedenstellenden und wertvollen Ende brachte. 

     

    K.S. aus Hessen:

    Das Selbsterfahrungswochenende im August fand ich wirklich sehr gut. Ich habe mich in der Gruppe sehr wohl gefühlt. Der Umgang miteinander war wertschätzend und die unterschiedlichen Sichtweisen und Charaktere haben mich bereichert. Dabei habe ich eigentlich keinen relevanten Nachteil gegenüber den Präsenzseminaren empfunden. Für mich ist die Online-Version ebenso effektiv. Die Leitung ließ genug Freiraum für die Entwicklungsprozesse in der Gruppe bei jedoch letztendlicher Hinführung zu konkreten Erkenntnissen, die man für seinen Alltag mitnehmen kann. Ich finde es immer wieder erstaunlich, welche Verbundenheit man in einer so kurzen Zeit zu Fremden entwickeln kann.

     

    D.A. aus Rheinland-Pfalz:

    Vielen Dank für die tolle Gruppenselbsterfahrung. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Du schaffst es immer sehr gut den Punkt zu treffen und auch negative Gefühle/Konflikte wieder zu schlichten und zu klären. Ich konnte trotz Online-Setting emotional gut mitgehen und wieder viel über mich selbst erfahren.

     

    F.G. aus Hessen:

    Vielen, vielen Dank nochmal für das tolle Wochenende. Ich habe wieder viel über mich erfahren können. Das Wochenende ist wie im Flug vorbei gegangen. Es war eine intensive und produktive Arbeit. Die Gruppe war wieder sehr heterogen und damit spannend. Persönlich hat mir gefallen, dass es keinen Moment gab, in dem ich das Gefühl hatte, die Grundprinzipien über den Umgang miteinander wären in Gefahr gewesen. Mich selbst habe ich mal aktiver, mal passiver aber immer beteiligt erlebt. Du machst da wirklich einen großartigen Job, was das eben möglich macht.

     

    D. aus Rheinland-Pfalz:

    Es bleibt ein bereicherndes, sehr emotional-intensives Wochenende in Erinnerung. Die heterogene Gruppe von Ärzten und Psychologen brachte mir ein hohes Maß an Vertrauen und Offenheit gegenüber. Die Gruppe bot mir Stabilität, Halt und Schutz, um mein Thema der Einzelselbsterfahrung einzubringen. Bei den anderen Fällen konnte ich gut mitschwingen und fand mich teilweise in Verhaltensmustern wider. Nach Außen war ich zeitweise aktiv mit Beiträgen, hatte aber auch stille Phasen (die ich zur eigenen Reflexion und Verdauung brauchte). Deine gut strukturierte Vorgehensweise, faire Art und Weise im Umgang mit der gesamten Gruppe und deine Interventionen auf Augenhöhe beeindruckten mich. Ich werde wieder zur Selbsterfahrung kommen und kann dich weiterempfehlen.

     

    T.B. aus Hessen:

    Ich fand, das Wochenende sehr interessant und lehrreich, obwohl ich zuvor eigentlich wenig Lust auf erneute Selbsterfahrung hatte, weil ich ja in der letzten Zeit einfach sehr viel hatte, und eigentlich das Wochenende auch gerne mal mit der Familie verbracht hätte. Die Gruppendynamik war für mich interessant, weil auch viele psychologische Psychotherapeuten dabei waren und auch eher ältere Teilnehmer, als in den Gruppen, die ich vorher gemacht hatte. ich fand den Umgang der Teilnehmer untereinander respektvoll und rücksichtsvoll. Besonders gefallen, hat mir, dass es zu den anderen GSE, die ich zuvor gemacht habe, deutliche Unterschiede gab, dh dass es etwas neues war. Ich habe mich wertgeschätzt gefühlt, auch wenn ich evtl. nicht so viel eingebracht habe. Vielen Dank nochmal für die schöne Gruppe.

     

    N.P. aus Berlin:

    ich fand das Wochenende und die Gruppenarbeit sehr intensiv, die Gruppenatmosphäre habe ich als konstruktiv empfunden. Ich fand es sehr positiv, dass sich alle eingebracht haben und dass alle Themen gleich behandelt wurden. Mich hat am meisten beeindruckt, wie sich ein negatives Gegenübertragungsgefühl (Aggression) bei mir komplett in Luft aufgelöst hat, als Sie das Gefühl (Machtgefühl) benannt haben und in das Gesamterleben der Fokusperson integriert haben. Ich bin gespannt auf das nächstes SE-Wochenende! 

     

     

    u.v.m.....

    .